Kanaren:
 Kanarische Inseln
 Gran Canaria
 Teneriffa
 Lanzarote
 Fuerteventura
 La Palma
 La Gomera
 El Hierro
 Reiseinformationen
 Kommunikation:
 Kontakt
 Impressum
 Empfehlungen:
 
 

Gran Canaria - Massentourismus auf den Kanaren

Gran Canaria ist auf die Kanaren bezogen wohl das Mekka des Tourismus. Teilweise sind es auch in der Tat Verhältnisse, die an den Ballermann erinnern. Die 1560 Quadratkilometer große Insel Gran Canaria ist vor allem wegen ihrer vielen Strände beliebt (128 an der Zahl!). Im Osten der Insel sind Strandgegenden zu finden, die bei Surfern sehr beliebt sind. FKK ist auf Gran Canaria ebenfalls stellenweise möglich. Jedoch kann man sich dort leider zahlreicher Gaffer gewiss sein.

Dünen von Maspalomas
Gran Canaria - Dünen von Maspalomas

Der südliche Teil von Gran Canaria ist fest in der Hand des Massentourismus (vor allem die Küstengebiete). Viel kanarische Kultur wird man dort nicht erleben. Dafür ist eher der Norden der Insel geeignet. Das Angebot an Unterkünften ist auf Gran Canaria natürlich breit gefächert.

Zahlreiche all Inclusive Angebote werden offeriert. Wer es ein bisschen privater mag kann auch eine Ferienwohnung, oder ein Finca (bäuerliches Ferienhaus) mieten. Vor allem die Fincas sind meist sehr malerisch gelegen. In den Touristenorten findet man auch preiswerte Pensionen.

Las Palmas
Gran Canaria - Hauptstadt Las Palmas

Die Hauptstadt von Gran Canaria – Las Palmas – ist auf jeden Fall einen Besuch wert. Hier gibt es zahlreiche Einkaufsmöglichkeiten. Wer sich kulinarisch selbst versorgt kann in Las Palmas wirklich exzellent einkaufen. Auch Feinkostanhänger kommen auf ihre Kosten. Las Palmas ist die größte Stadt auf den Kanaren und zeichnet sich durch ein sehr tropisches Flair aus. So ziemlich alle Busverbindungen gehen von dieser Stadt aus. Für Besucher lohnt es sich eine so genannte Tarjeta Insular kaufen. Dieses Ticket kostet 15,-€. Fahren kann man damit aber für 25,-€. Der Busfahrer bucht den entsprechenden Betrag dann jeweils ab (auch im Stadtbus wird stets beim Busfahrer gezahlt). Bus fahren ist auf den Kanaren insgesamt recht günstig und man kommt auch so ziemlich überall hin. Wer eigenständiger unterwegs sein möchte, kann sich einen Mietwagen buchen. Auch diese sind auf Gran Canaria recht günstig zu haben.

Gran Canaria Reisen buchen auf grancanariaalliclusive.de

Zu erkunden gibt es vor allem die wunderschöne und Abwechslungsreiche Landschaft der Insel. Während es in den südlichen Gefilden auf Gran Canaria schon sehr nach Wüste aussieht (inklusive Sanddünen), wird es gen Norden sehr viel grüner. Das Zentralmassiv der Insel erreichte teilweise Höhen um die 2000 Meter. Erwähnenswert sind vor allem die so genannten Barrancos. Diese ausgetrockneten Flussbette haben ihren Ursprung in jenem Zentralmassiv und strahlen von dort gen Küste aus.

Wer dem Pauschaltourismus ein wenig entgehen oder einfach mal wirklich kanarisch essen möchte (im Süden sind italienische und chinesische Restaurants dominant), der wird im Norden Gran Canarias fündig. Dort merkt man vom Massentourismus erstaunlich wenig. Man kann sich in einem der vorzüglichen Fischrestaurants verköstigen lassen. Wer es beschaulicher mag, sollte ohnehin den Norden aufsuchen. Dort sind auch einige Unterkünfte in Form von Pensionen, Wohnungen oder Europas wahrscheinlich billigster Jugendherberge (3,-€ pro Bett!) zu finden. Diese Jugendherberge ist auch die einzige auf den Kanaren.

Einen Besuch ist auch der Urlaubsort Puerto de Mogan wert. Dieser Fischerort ist noch nicht sehr vom touristischen Kommerz (in Form von Hochhaushotels und dergleichen) beeinträchtigt und weißt eine wunderschöne Altsstadt mit gewundenen, malerischen Gassen auf. Der Strand in Nähe des Hafens ist sauber und gepflegt.

Im Palmitos Park - Weisshandgibbon Gehege
Gran Canaria - im Palmitos Park

Eine der meistbesuchten Attraktionen auf Gran Canaria ist der leider 2007 von Bränden verwüstete Palmitos Park. Ab dem Herbst 2008 können dort aber wieder alle Tiere und Vorstellungen besucht werden. Bis dahin kann man auf die Western Erlebnisstadt Siox City ausweichen. Beides sind ausgesprochene Familien Ausflugsziele, die auch Kindern gefallen werden.

Die noch vor Jahren angeboten 1tages Ausflüge von Gran Canaria in die zu Marokko gehörende Westsahara, wie sie zum Beispiel der Reiseveranstalter TUI ehemals angeboten hatte, gibt es leider nicht mehr. Sie wurden auf Grund der unsicheren Sicherheitslage eingestellt. Diese Ausflüge waren allerdings sehr interessant. Konnte man neben der Sandwüste auch die Steinwüste kennen lernen, und die Stadt El Ajun besichtigen.

Unser Tipp: Lastminute Kanaren Reisen finden und dabei sparen!

 

© kanaren-urlaube.eu 2008-2014 | Headergrafik: Teneriffa - Küste bei Taganana
 
 Kanaren Urlaub


Blumenpracht auf Teneriffa - Blumen und Blühten werden sie in ihrem Kanaren Urlaub häufig zu sehen bekommen.


Die Landschaft der Kanarischen Inseln beeindruckt auf Ausflugstouren mit ihrer Schönheit. Ein Mietwagen lohnt sich...  

Auf Gran Canaria lohnt sich all inclusive Urlaub vor allem für Familien mit Kindern.